Skip to main content

Die neue Akzentbeleuchtung des Alten Kirchplatzes in Lette begeistert

27
Juni 2024

Wenn man in den Abendstunden nach Eintritt der Dunkelheit den neugestalteten Alten Kirchplatz in Lette besucht, erlebt man, wie angenehm die neue Akzentbeleuchtung wirkt und wie sie dem Platz eine besondere Atmosphäre verleiht. Die mit wesentlicher finanzieller Förderung der Bürgerstiftung Coesfeld ermöglichte Lichtinstallation wurde nun feierlich eingeweiht.

Im Zuge der Umsetzung des DorfInnenEntwicklungsKonzeptes (DIEK) in Lette wurde der Alte Kirchplatz neugestaltet. Die ursprünglich dort stehende Kirche wurde 1919 abgerissen und ist als Bodendenkmal auf dem Platz dargestellt. Die Abbildung der ehemaligen Grundmauer als aufstehendes Mauerwerk wurde dabei aufgearbeitet. Für eine Beleuchtung mit Lichtleisten war im städtischen Umbaukostenbudget jedoch leider kein Raum mehr.

Der Platz ist der kulturelle und gesellschaftliche Mittelpunkt von Lette mit vielfacher Nutzung. Der Heimat- und Verkehrsverein Lette hat daher die Initiative ergriffen, eine besondere Beleuchtung einzurichten und bei verschiedenen Sponsoren hierfür Finanzierungsmittel eingeworben. Die Bürgerstiftung Coesfeld hat dazu den Hauptbeitrag geleistet.

Mit einiger Verzögerung, die im Wesentlichen witterungsbedingte Gründe hatte, konnte die Installation der Akzentbeleuchtung nunmehr im Kreise der Fördergeber, der örtlichen Kommunalpolitik, der bautechnisch Beteiligten und interessierter Letter Bürger öffentlich eingeweiht und präsentiert werden.

Alle Teilnehmer waren begeistert von der Wirkung der neuen Beleuchtung und freuen sich über den schöner Akzent, der die Aufenthaltsqualität des Alten Kirchplatzes spürbar bereichert.

2024 06 27 AlterKirchplatzLette Gruppe

Das Foto zeigt (v.l.n.r.) in der vorderen Reihe sitzend Margret Schemmer (Heimat- und Verkehrsverein), Karin Funke (Volksbank Nottuln), Gisela Schulze Tast (Bürgerstiftung), in der hinteren Reihe stehend Dieter Sirowatka und Christian Schering (bauausführende Firma), Dr. Heiner Kleinschneider (Heimat- und Verkehrsverein), Wilhelm Rulle (Bürgerstiftung), Heinrich-Georg Krumme (Bürgerstiftung und Sparkassenstiftung für den Kreis Coesfeld), Simon Böinghoff (ehrenamtlicher Projektpate), Heribert Bernemann (Stadt), Reinhard Elsbecker (ehrenamtlicher Projektpate) und Bernhard Kestermann (Bezirksausschuss).

Fotos: Heimat- und Verkehrsverein Lette

Weitere Artikel

Rock am Turm: Extremismus & Intoleranz - Nein, Danke!

13. Juli 2024
Zum nunmehr dritten Male - nach 2022 und 2023 - hat die Bürgerstiftung Coesfeld das Festival „Rock am Turm“ für Toleranz und Vielfalt unterstützt. Bei der 2024er-Auflage kam dabei erstmals eine zweite Bühne als „Bürgerstiftung-Bühne“ zum Einsatz, um die Zeiten zwischen den Auftritten kurz zu halt...

Die neue Akzentbeleuchtung des Alten Kirchplatzes in Lette begeistert

27. Juni 2024
Wenn man in den Abendstunden nach Eintritt der Dunkelheit den neugestalteten Alten Kirchplatz in Lette besucht, erlebt man, wie angenehm die neue Akzentbeleuchtung wirkt und wie sie dem Platz eine besondere Atmosphäre verleiht. Die mit wesentlicher finanzieller Förderung der Bürgerstiftung Coesfe...

Angehende Schulkinder des St. Johannes-Kindergartens in Lette: Mut tut gut

24. Juni 2024
Ein Zuschuss der Bürgerstiftung Coesfeld ermöglichte im Kindergarten St. Johannes in Lette ein Präventionsprojekt "Mut tut gut!" Das Foto zeigt von links nach rechts mit den Kindern: Gisela Schulze Tast (Bürgerstiftung Coesfeld), Daniela Bäumer-Lanfer (Deutscher Kinderschutzbund) und Leonie Neuma...